Sit In wegen tödlichem Unfall eines Fahrradfahrers in Lankwitz

Sit In wegen tödlichem Unfall eines Fahrradfahrers in Lankwitz

Volksentscheid Fahrrad: Sit In in Lankwitz nach tödlichem Unfall

Am Donnerstag ist der elfte Radfahrer in diesem Jahr in Berlin zu Tode gekommen. Wieder war es ein rechtsabbiegender LKW. Bereits vor zwei Jahren ist an der gleichen Kreuzung ein Radfahrer ums Leben gekommen, ein paar Meter weiter vor vier Jahren eine weitere Radfahrerin. Im Radsicherheitsdialog wurde vor der Unfallgefahr gewarnt, dennoch wurde nichts unternommen.
Im laufenden Jahr sind bereits mehr Radfahrer*innen gestorben, als im gesamten Vorjahr. Wir fordern Bezirk und Senat auf, endlich ihrer Verantwortung gerecht und umgehend tätig zu werden. Kein Toter im Straßenverkehr ist akzeptabel, jeder ist vermeidbar.
Deshalb setzen wir uns wieder hin, um zu trauern und zu protestieren; und zwar am Montag um 19 Uhr, direkt an der Unfallstelle Kaiser-Wilhelm-Straße, Ecke Paul-Schneider-Straße, 12247 Berlin-Lankwitz
Bitte kommt zahlreich und teilt auch unsere Veranstaltung!

Willst Du mehr Tipps und Storys rund ums Rad?

Melde Dich für unseren Newsletter an.

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jeder Zeit möglich .

Kommentar verfassen