Fahrradlicht reparieren

Fahrradlicht reparieren

Fahrradlicht kaputt – Selbsthilfe

Die dunkle Jahreszeit beginnt und es wird wichtig, mit funktionierendem Licht unterwegs zu sein, um gesehen zu werden. Doch oh Schreck, das Licht ist kaputt. Was kannst Du tun?

In diesem Artikel erklären wir, wie Du einige Licht- Probleme selbst beheben kannst, indem du bei der Fehlersuche logisch vorgehst.

Die Verkabelung checken

Ist die Verkabelung in Ordnung? Checke die Kabel. Sind alle noch heile oder ist eines durchgescheuert oder durchgerissen? Hängt vielleicht ein Kabel herunter oder ist ein Stecker ab gegangen? Manchmal verheddern sich die Räder im Fahrradständer, wobei schnell mal die Verkabelung in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Fahrradrücklicht
Das Kabel löst sich leicht vom Rücklicht – kontrollieren!

Glühbirnchen kontrollieren

Funktionieren die Glühbirnchen? Es gibt Fahrräder mit den alten kleinen Glühbirnchen, die man noch in die Lampen hineinschrauben muss, dann welche, die haben vorne einen Halogenscheinwerfer mit einer Halogen- Birne, die in den Scheinwerfer gesteckt wird und LED- Lampen, wo man nur die komplette Lampe austauschen kann. Öffne die Lampen und Rücklichter, entnehme die Birnen und prüfe sie mit einer 9 Volt- Blockbatterie. Die Birne nur kurz an die Batterie- Kontakte halten, sonst brennt sie durch. Defekte Birnen austauschen. Wenn mit defekter hinterer Birne gefahren wird und die Lichtmaschine ist an, kann auch das vordere Birnchen durchbrennen, weil zuviel Strom fließt.

Kontakt herstellen

Sind die Birnen okay, schmirgle bitte die Kontakte mit feinem Schmirgelpapier sauber, so dass sie glänzen. Spraye sie abschließend mit Kontaktspray ein, um Korrosion zu verhindern. Die Kontaktstellen sind überall dort, wo die Kabel festgesteckt werden bzw. wo die Kabelstecker enden, wo die Glühbirnen Kontakt mit den Lampen haben, wo die Lampe mit dem Rahmen verbunden ist und wo der Dynamo am Rahmen festgeschraubt ist. Bei einer Lampe mit Schalter könnt ihr auch den Schalter einsprühen. Wenn die Fahrräder mit LED- Lampen bestückt sind, haltet ihr eine Batterie an die beiden Kabel, die zu den Lampen führen. Leuchtet die LED nicht, ist sie möglicherweise defekt und muss komplett ausgewechselt werden. Überprüft bitte, ob alle Steckerkontakte fest sind, auch unten am Nabendynamo. Dieser Kontakt lockert sich gerne.

Ist der Dynamo defekt?

Sind die Kabel, die Birnchen und die Kontakte okay und brennt das Licht, wenn ihr eine Batterie an die Kabel haltet, dann ist eventuell der Seitenläufer- Dynamo defekt, oder der Naben- Dynamo, der im Vorderrad verbaut ist. Entweder den Seitenläufer- Dynamo austauschen, oder bei einem Naben- Dynamo das komplette Vorderrad wechseln.

Nabendynamo
Bei einem defekten Nabendynamo muss man meist das Vorderrad austauschen.

Kurzschluss

Wenn jetzt das Licht immer noch nicht geht, dann habt ihr wahrscheinlich irgendwo einen Kurzschluss. Der kann im Lampenschalter sein, der kann im Kabel sein etc. Dann entweder mit einem Pieper alle Kabel der Reihe nach durchpiepen, um den Fehler zu lokalisieren, oder die Kabel der Reihe nach austauschen. Eher ein Fall für die Werkstatt.

 

Und nun viel Spaß beim Instandsetzen des Lichts.

Marko Teubert

 

Willst Du mehr Tipps und Storys rund ums Rad?

Melde Dich für unseren Newsletter an.

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jeder Zeit möglich .

Kommentar verfassen